"Blockaden der Wirbelsäule haben einen erheblichen Einfluss auf den ganzen Organismus!"

 

Chiropraktik ist eine Heilmethode, bei der mit den Händen untersucht und behandelt wird und die bei vielen Gesundheits- und Rittigkeitsproblemen eingesetzt werden kann.

Im Zentrum dieser Wissenschaft steht die enge Beziehung der Wirbelsäule zum Nervensystem und die Rolle der Wirbelsäule auf die Biomechanik und Bewegung. Chiropraktik beschäftigt sich besonders mit der Ursache von Erkrankungen und behandelt nicht nur deren Symptome. Sie ersetzt natürlich nicht die traditionelle Veterinärmedizin, kann aber eine sinnvolle Ergänzung zu dieser sein.

Das Ziel der chiropraktischen Behandlung ist die Kontrolle und gegebenenfalls Wiederherstellung der normalen Beweglichkeit aller Gelenke des Körpers. Es wird durch die Behandlung der Wirbelsäule Einfluss auf das Nervensystem genommen, welches sämtliche Körperfunktionen steuert. Ist die Nervenfunktion zB durch Blockaden eingeschränkt, hat dies Auswirkungen auf den Informationsfluss im Nervensystem und führt somit zu einer veränderten Funktion aller Körpersysteme.