Das Kinesiotaping hat viele Wirkungsbereiche.

Es kann Einfluss auf die Funktion der Muskulatur genommen werden. Je nach Anlage können Muskeln „aktiviert“

oder „deaktiviert“ werden.

Durch den Zug, den das Tape auf die Haut ausübt, wird die Mikrozirkulation verbessert. Die verbesserte Zirkulation führt zu einer Dämpfung von Schmerzen.

Das Lymphsystem wird aktiviert und das Fasciengewebe kann sich wieder in seine physiologische Richtung ausrichten.

Tapes können auch bei Sehnen- oder Bänderschäden unterstützend angewendet werden.

Der Effekt einer chiropraktischen Behandlung kann verlängert und die Justierung unterstützt werden.