"Mit dem Laser wird das Gewebe zur Selbstheilung angeregt!"

 

Die Lasertherapie mit dem LLL-Laser (Low-Level-Laser) stellt eine moderne und schmerzfreie Therapieform dar.

Bei der Behandlung mit Laserlicht treten eine Vielzahl biochemischer und bioelektrischer Effekte auf. Die Laserbestrahlung produziert humorale und zelluläre Abwehrstoffe und stimuliert die Freisetzung anaboler Substanzen. Die Stimulation der Mikrozirkulation und des Zellstoffwechsels durch den Laser bewirkt den

analgetischen Effekt (schmerzlindernd)
entzündungshemmenden und antiödematösen Effekt mit Normalisierung des Kreislaufes
biostimulatorischen Effekt und Stimulation des Gewebestoffwechsels (Anregung der Selbstheilungkräfte)

Die Lasertherapie hat sich nicht nur in der Human- sondern auch in der Veterinärmedizin bestens bewährt.

 

Einsatzgebiete


Förderung der Wundheilung (frische und alte Wunden)

Entstörung und Behandlung von Narben und anderen Störfeldern

Linderung von Schmerzen

Ulcera, Dekubitus (Satteldruck)

Entzündungen des Bewegungsapparates

*Arthrosen (Schale, Spat, etc.)

*Kissing spines

*Sehnenentzündungen

*Hufrehe

*Hufrollenerkrankung

Ergüsse (Blutergüsse, Schleimbeutelentzündungen, Gefäßentzündungen)

Chronische Otitis extern oder intern

Verbrennungen

Gingivitis

nach Extraktionen

schmerzlose, aseptische Akupunktur